Kollegen gesucht! Bewerben Sie sich und werden Sie Teil unseres Team! » zu unseren Stellenangeboten

Hirschberger Haustechnik bei
MyHammer Logo

Barrierefreie Badgestaltung

Barrierefreie Bäder werden zusehends beliebter und heutzutage immer ansprechender gestaltet. Im Folgenden haben wir Ihnen einige Beispiele von barrierefreien Badeinrichtungen zusammengestellt:

Dusche

Ein hoher Einstieg in die Dusche wie früher ist Geschichte. Niedrige Duschwannen (bzw. -ränder) sind kein Problem mehr. Außerdem werden Duschen so konzipiert, dass sie leicht betretbar und mit dem Rollstuhl befahrbar sind. Mit bodenebenen Duschen liegen Sie voll im Trend (Duschwanne, Alternative: gefliest).

Badewanne

Durch formschöne Haltegriffe oder alternativ eine Wanne mit Einstiegstüren bieten barrierefreie Wannen vor allem Sicherheit beim Ein- und Ausstieg. Die Wannenarmatur ist mit einer Hand bedienbar, beispielsweise mit verlängertem Bedienhebel.

WC

Alle Artikel/Komponenten eines barrierefreien WCs bieten hohen Bedienkomfort. Beispielsweise sorgt ein Stützklappgrif am WC für ein besonders sicheres Hinsetzten und Aufstehen. Neben einer kompletten barrierefreien Badgestaltung können barrierefreie Produkte individuell in bestehende Bäder integriert werden.

Waschtisch

Barrierefreie Waschtische bieten viel Comfort und gleichzeitig auch die notwendige Bewegungsfreiheit. Sie sollten so gestaltet sein, dass eine Nutzung auch im Sitzen möglich ist.

  • Armatur ist leicht durch verlängerten Bedienhebel zu erreichen.

  • Wandstützgriff mit integriertem Handtuchhalter ermöglicht sicheren Halt am Waschtisch.

  • Waschtisch bietet genügend Ablageflächen für die Dinge des täglichen Bedarfs.

Siehe hierzu auch unsere Referenz "Nürnberger Straße in Emskirchen" aus 2012